Das Wassergedächtnis – Mythos oder Realität?

Die Frage, ob Wasser ein eigenes Gedächtnis hat, teilt die Wissenschaft seit mehr als drei Jahrzehnten in zwei völlig kontroverse Lager. Befürworter und Gegner der These vom Wassergedächtnis bekämpfen sich mit allen nur erdenklichen wissenschaftlichen Mitteln. Dass hierbei wirtschaftliche Interessen von Schulmedizin und Pharmaindustrie treibende Kräfte sind, steht für viele Menschen außer Frage. Es ist nun mal ein Problem, dass man das „Heilmittel Wasser“ nicht patentieren und als Medikament deklarieren kann. Also versucht man die darin steckenden Kräfte zu ignorieren oder wissenschaftlich als nicht existent zu diffamieren.

Seit mehr als drei Jahrtausenden ist aber bereits bekannt, dass Wasser wesentlich mehr beinhaltet als nur die chemische Formel H2O. Es ist nicht nur die Flüssigkeit, ohne die ein Leben auf unserem Planeten nicht möglich wäre. Im Wasser stecken Kräfte und Schwingungen, die wir bis heute noch nicht alle entdeckt und analysiert haben.
Bereits die antiken Orakelpriester erkannten, dass vor allem in frischem Quellwasser bestimmte Schwingungen zu erkennen sind, die es zu interpretieren galt. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass im Zentrum der meisten Orakel eine „heilige Quelle“ zu finden war.

Etwa fünfhundert Jahre vor dem Beginn unserer Zeitrechnung waren es dann die Kelten, die sich intensiv mit den Naturkräften befassten und die besonderen Kräfte des Wassers erkannten. Mit dem Untergang der keltischen Kultur gegen Ende des ersten Jahrtausend unserer Zeitrechnung gingen die meisten naturwissenschaftlichen Kenntnisse der Kelten verloren. Sie waren in jenen Zeiten der allgemeinen Christianisierung Europas als „heidnisch“ abgestempelt und somit von den vorherrschenden christlichen Wissenschaftlern als nicht existent und ketzerisch deklariert und somit einfach verboten. Wie solche wissenschaftliche Unterdrückungen naturwissenschaftlich neuer Erkenntnisse auch in unserer so modernen Welt heute noch allgemein üblich sind, erlebten die jeweiligen Entdecker bis heute immer wieder.

 

Hilfe und Anleitungen bieten die Vericon-Ratgeber zum downloaden:

Heuschnupfen - Der Kampf gegen die Pollen

Ratgeber-Liste

Fachbeiträgte in unserem News-Archiv zum Thema:

Allergien

Referenz: Ähnlich wie das Wassergedächtnis wirken auch gute Badezusätze und Nahrungsergänzungen als Biophotonentherapie nach Prof. Popp


 

weiter: Wasser muss einfach Wasser bleiben, basta!

 Index Wassergedächtnis:

Das Wassergedächtnis – Mythos oder Realität?
Wasser muss einfach Wasser bleiben, basta!
Emoto, Kröplin, Rey und andere
  Wasser ist ein Speichermedium
  Wasserfilter Shop von Syntral