Die deutschen Krankenkassen, alphabetisch geordnet

Wir bieten den DeaM-Usern hiermit einen neuen Service, der aufgrund zahlreicher Nachfragen entstand und nun weiter ausgebaut wird. Hier finden Sie demnächst in der Rubrik "Infos" diejenigen Angaben, die von den Krankenkassen zum Themenbereich der bezahlten und nicht bezahlten naturheilkundlichen Verfahren und Heilmittel gemacht werden. Sobald wir alle Angaben von den Kassen haben, können Sie durch Anklicken der Spalte "Infos", wenn die Schrift dort blau ist, die gewünschten Informationsseiten aufrufen.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

Y

Z

Falls Sie einer Krankenkasse angehören, die in unserer Datenbank noch nicht aufgelistet ist, oder falls Sie Mitarbeiter so einer Krankenkasse sind, können Sie uns per Email darüber informieren: info@deam.de

Grundsätzlich ist es wichtig, die Angebote der einzelnen Krankenkassen zu vergleichen. Man sollte darauf achten, dass dort die Leistungen anerkannt sind, die man später in Anspruch nehmen möchte (beispielsweise Akupunktur) und auch, wie hoch der Betrag der solcher Leistungen im Jahr sein darf. Es bringt wenig, bei einer Krankenkasse versichert zu sein, die zwar viele alternative Heilmethoden anerkennt, bei der man jedoch nur wenige Leistungen im Jahr in Anspruch nehmen darf. Generell ist zu klären, ob man die Bestimmungen für eine gesetzliche oder private Krankenversicherung erfüllt. Beamte, Beamtenanwärter und Lehramtsanwärter haben die Möglichkeit, zwischen beiden Modellen zu wählen. Möchte man eine private Krankenversicherung für Beamte abschließen, stellt sich als Nächstes die Frage, welcher Anbieter den passenden Tarif bereithält. Dabei können Onlineportale helfen, die sich mit dem Vergleich von Krankenkassen befassen. Dies ist in jedem Fall zu empfehlen, egal ob privat oder gesetzlich krankenversichert.