Abmagerung

Krankheitsbild:

So bezeichnet man eine Gewichtsabnahme des Körpers, die nicht durch eine Diät oder eine Krankheitserscheinung hervorgerufen wird. Häufig ist diese Abmagerung durch Fehl- oder Mangelernährung aber auch durch Appetitstörungen bedingt.

Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, dass seelische Probleme als Ursache für zu geringen Appetit in Frage kommen. Dies ist häufig bei Jugendlichen in der Pubertät der Fall (Liebeskummer). Zur Beseitigung der Abmagerung ist es wichtig, zuerst einmal den Auslöser zu erkennen und nach Möglichkeit zu beseitigen. Dies kann nur ein Arzt oder Naturheilpraktiker. Sollte der Auslöser für die Abmagerung eine Krankheit wie etwa Tuberkulose, Diabetes, Basedowsche Erkrankung u.ä. sein, müssen zuerst die nötigen Therapieformen eingeleitet werden, ehe man mit Naturheilmitteln den Appetit wieder anregen kann.


 

Fachliteratur zum Thema:
Nahrungsergänzungsmittel Eine Orientierungshilfe - Peter Grunert >>

Vitamine und Mineralstoffe Mangelerscheinungen natürlich behandeln - Peter Grunert >>

mögliche Therapieformen:

Nach der Beseitigung des eigentlichen Auslösers der Abmagerung muß in den meisten Fällen der Appetit des Betroffenen wieder aktiviert werden. Hier kennt die Naturheilkunde verschiedene Möglichkeiten.

Besonders appetitanregende Gemüsearten sind Ampfer, Sellerie, Paprika, Knoblauch, Fenchel, Tomaten, Rettich, Lauch, Löwenzahn, Möhren und Zwiebeln.

Die Sekretion der Verdauungssäfte regen an: Koriander, Kresse, Meerrettich, Nelken und Petersilie.

Als Tees haben sich seit Jahrhunderten bewährt: Chinarinde, Angelikawurzel, Löwenzahn, Bitterwurz, Kalmus, Pfefferminz und Schafgarbe.

Ein Tip aus Australien für Kinder: Ein Tropfen reines Teebaumöl auf einen Zuckerwürfel, den das Kind dann langsam im Mund zergehen läßt soll - kurz vor der Hauptmahlzeit - den Appetit anregen.

Noch ein Tip aus der Praxis: Verzichten Sie auf Vorspeisen oder Vorsuppen. Diese können bereits vor der Hauptmahlzeit den Appetit bremsen.

Alternative Heilverfahren und Anwendungen zum Thema >>


 

Neu! Fachratgeber zum downloaden:

Ernährung und Versorgung