Krankheitsbild:

Oft in Folge von Stress, Überbelastung, aber auch wenn sie durch zu viel Sonneneinwirkung oder andere Einflüsse besonders strapaziert wird, zeigt sich die Haut schlaff und müde. Sie ist nicht so elastisch wie gewohnt.

  Fachliteratur zum Thema:

Vitamine und Mineralstoffe Mangelerscheinungen natürlich behandeln - Peter Grunert >

mögliche Therapieformen:

Hier können einige Aromaöl-Bäder rasch Abhilfe schaffen:

  • Kamille-Lavendel-Essigbad
    • Liter heller Apfel- oder Birnenessig
    • Liter Wasser
    • 30 g getrocknete Kamilleblüten
    • 30 g getrockneter Lavendel

    Wirkt beruhigend auf Haut und Nerven, entspannt und baut die Haut wieder auf.

  • Kräuter-Essig-Bad
    • Liter heller Apfelessig
    • Liter Wasser
    • 100 g Kräutermischung aus Rosmarin, Thymian, Liebstöckel und Holunderblüten.
    • 10 Tropfen Teebaumöl
    • 10 Tropfen Kamilleöl

    Dieser Badezusatz wirkt besonders belebend und entspannend, erfrischt zugleich und gibt der Haut einen frischen Glanz.

Natürlich können Sie auch eigene Kräuter-Essig-Mischungen entwerfen und ausprobieren, doch sollten Sie sich zuvor über die unterschiedlichen Wirkungen und Anwendungen der Kräuter genau informieren, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Die unten aufgeführten Quellen können dabei behilflich sein.

Bei müder Haut empfiehlt sich auch eine spezielle Hautpflegeserie auf Aloe Vera-Basis.


 

DeaM Empfehlung: