Krankheitsbild:

In den Sommermonaten und vor allem im Urlaub in wärmeren Ländern besteht die Gefahr des Hitzschlages. Ausgelöst wird er durch lang anhaltende Sonneneinstrahlung auf den Körper, vor allem den Kopf.

Die Krankheitssymptome sind Kopfschmerz, Schwindelanfälle, Ohnmachtgefühl und Brechreiz. Außerdem steigt die Körpertemperatur rasch an. Es kann zu einem Kreislaufzusammenbruch kommen und zu Bewusstlosigkeit. Meist verfärbt die Haut sich gelb oder grau.


  Fachliteratur zum Thema:

Alternative Wege der Heilung - Helmut Isert >>

 
mögliche Therapieformen:

Als Erste Hilfe Maßnahme muss man den von einem Hitzschlag Betroffenen sofort in den Schatten bringen und so weitere Sonnenbestrahlung entziehen. Am besten an einem schattigen, möglichst kühlen Ort hinlegen, entkleiden und mit kaltem Wasser oder Eis kühlen. Bei Bewusstlosigkeit sollte die Mund-zu-Mund-Beatmung angewendet werden.

Ein Arzt ist unverzüglich zu rufen. Man sollte den Betroffenen nicht selber transportieren.

Als vorbeugende Maßnahmen sollte man darauf achten, sich nie zulange in der prallen Sonne aufhalten und möglichst eine Kopfbedeckung tragen.

Wenn Sie näheres zu diesem Problem erfahren wollen, empfehlen wir als Quelle:

  • DRK Erste-Hilfe-Kurse