rheumatisches Fieber

Krankheitsbild:

So bezeichnet man eine vor allem bei Kindern auftretende rheumatische, infektionsallergisch bedingte Erkrankung, die von hohem Fieber begleitet wird.


  Fachliteratur zum Thema:

Alternative Wege der Heilung - Helmut Isert >>

mögliche Therapieformen:

Wichtig ist die Fiebersenkung. Das wohl älteste Hausmittel zur Fiebersenkung ist der Waden- oder Beinwickel.

Hierzu nehmen Sie zwei Handtücher, tauchen diese in Wasser, das etwa Zimmertemperatur haben sollte, und wringen die Handtücher danach aus. Beim Wadenwickel werden sie dann um die Unterschenkel des Kindes gelegt. Beim Beinwickel wird das gesamte Bein eingewickelt. Zur Befestigung der Wickel können Sie dem Kind auch feuchte Socken anziehen. Nach etwa sieben bis acht Minuten sollten die Wickel entfernt werden. Diese fiebersenkende Maßnahme können Sie mehrmals am Tage wiederholen.

Bei Beginn eines Fiebers hilft manchmal auch ein Fußbad. Hierbei sollte das Wasser anfänglich etwa Körpertemperatur haben. Dem Wasser geben Sie dann Fichtennadelextrakt und ein paar Tropfen Eukalyptusöl bei. Innerhalb der folgenden zehn Minuten erhöhen Sie dann die Wassertemperatur durch Beischütten von Warmwasser auf etwa 39 Grad. Nach dem Bad müssen die Beine gut abgetrocknet werden.

Um einen ruhigen Schlaf für den Fieberkranken zu ermöglichen, können Sie einige Tropfen Eukalyptus-, Lavendel- oder Orangenöl auf der Brust verreiben und auf das Kopfkissen träufeln.

Ein von Pfarrer Kneipp empfohlenes Hausmittel gegen Fieber ist der Essigstrumpf.

Zubereitung: Geben Sie in einen halben Liter Wasser (etwa Zimmertemperatur) in eine Schüssel und gießen Sie 0,2 Liter Apfelessig hinzu und vermischen beides miteinander.

Anwendung: Nehmen Sie ein paar Baumwollkniestrümpfe, tauchen Sie diese in die Lösung, nehmen sie wieder heraus und wringen Sie die Strümpfe leicht aus. Nun dem Patienten anziehen und beide Beine mit einer Wolldecke oder wollenen Tüchern gut einwickeln. Nach 45 bis 60 Minuten die Strümpfe wieder ausziehen. Dieser Vorgang kann zwei- bis dreimal am Tag wiederholt werden.