Übergewicht

Krankheitsbild:

Übergewicht ist in rund 90% aller Fälle das Ergebnis falscher Ernährung gepaart mit Bewegungsmangel.

Gerade im Ernährungsbereich werden die folgenschwersten Fehler gemacht. Der heutige Mensch ernährt sich ungesund. Er isst nicht nur zuviel, sondern auch zu schlecht, sprich einseitig.

Unter falscher Ernährung verstehen wir vor allem eine einseitige, sehr tiereiweißreiche Ernährung, die die Verdauungsorgane belastet, die Stoffwechselvorgänge erschwert und viel Schlacken produziert. Hinzu kommt eine übermäßige Aufnahme von "leeren" Kohlenhydraten (vorwiegend in Auszugsmehlprodukten, Süßigkeiten, Zucker, raffinierten Ölen), die sich im Körper als Fettpolster ablagern.

Mit einer vernünftigen, abwechslungsreichen, fettarmen Ernährung hat jeder es in der Hand, die Vorgänge in seinem Organismus (vor allem Stoffwechsel und Funktionen der Organe) positiv zu beeinflussen, vor allem wenn man solche außergewöhnlichen Lebensmittel wie Knoblauch, Kohl, Äpfel, Vollkorn oder Hefe verstärkt zu sich nimmt, die nicht nur antioxidativ wirken, sondern auch nahezu alle lebenswichtigen Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren enthalten.


 

Fachliteratur zum Thema:

Vitamine und Mineralstoffe Mangelerscheinungen natürlich behandeln - Peter Grunert >>

Hier finden Sie Artikel zum Thema Abnehmen in unserem >Archiv

mögliche Therapieformen:

Zur Revitalisierung kann Apfelessig nicht nur in der Regenerationsphase nach einer Operation, einer Krankheit oder einer seelischen Tief beitragen, sondern auch im Anschluss an eine Abmagerungskur oder im Alter.

2 Teelöffel Apfelessig in einem Glas Wasser vor jeder Mahlzeit.

Auch Knoblauch sollte in einer gesunden Ernährung seinen festen Platz haben. Mit Knoblauch zu kochen trägt zweifellos nicht nur zur Bereicherung der Gaumenfreuden, sondern auch zum allgemeinen Wohlbefinden bei.

Eine Umstellung auf Trennkost kann das Leben unter Umständen um Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte verlängern, wenn diese Umstellung mit einer gezielten Kalorienreduzierung verbunden ist. Dies haben neue Untersuchungen in amerikanischen Labors eindeutig bewiesen. Bei einer Senkung der täglich eingenommenen Kalorienmenge auf rund 1.500 Kalorien leben Sie länger! Davon sind zahlreiche Altersforscher weltweit überzeugt und Versuche mit Ratten und Mäusen, denen man ihre tägliche Nahrungsration um rund ein Drittel kürzte, lebten bis zu 50% länger als ihre gleich alten Kollegen, die normal weiter "fraßen".

Fachbeiträge zum Thema:

 

Neu! Fachratgeber zum downloaden:

Gesunde Ernährung - Wissen und genießen

Fitnesstraining für Einsteiger - Jogging, Walking und Kardio

Bei Übergewicht und Zuckerflash helfen auch diese guten Serotoninbooster, Antidepressiva und Appetitzügler

DeaM Empfehlung:

Tipp:

Sein Übergewicht reduzieren kann man auch während eines Urlaubs in einem Kurhotel oder einer Kurklink.