Trocknen im Backofen

Die für uns modernen Industriemenschen gebräuchlichste Art des Trocknens bietet die Benutzung des Backofens. Hierbei spielt es keine grosse Rolle, ob Sie einen Kohle-, Gas-, Öl- oder Elektroherd benutzen. Wichtig ist aber, dass der Backofen des verwendeten Herdes eine gleichmässige Temperatur zwischen 60 und 80 Grad Celsius hält.

Zum Trocknen muss das Obst zuerst einmal je nach Sorte entsprechend vorbereitet werden. Wie Sie dabei zu verfahren haben, erklären wir Ihnen im noch folgenden Artikel: Nahrungsmittelbereich - Obst. Nach dem Vorbereiten wird das Obst nebeneinander auf eine Horde geschichtet, die sich nach der Grösse ihres Backofens richtet, denn dort muss sie ja hinein. Wärmen Sie den Backofen leicht an und geben Sie dann die Horde hinein. Danach erhöhen Sie die Temperatur langsam auf 80 Grad Celsius. Leider konnten wir bis heute keine genauen Zeitangaben für die Dauer des Trockenvorgangs im Backofen finden. Verschiedene Quellen differierten hier stark. Sie sollten sich deshalb hin und wieder selbst augenscheinlich vom Zustand des Obstes überzeugen. Ist der Trockenvorgang abgeschlossen, sollte sich das solcherart getrocknete Obst leicht lederartig anfühlen.

Um das getrocknete Obst gut aufzubewahren, empfiehlt sich das Einfüllen in leicht luftdurchlässige Leinensäcke. Diese werden dann in einen kühlen, dunklen Raum gegeben, der aber nicht feucht sein darf.

Falls Sie Gemüse trocknen wollen, hierzu eignen sich einige Arten, sollte dieses aber vorher ein paar Minuten lang vorgedämpft werden. Dadurch wird es haltbarer. Für das Vordämpfen füllen Sie das Gemüse in ein Haarsieb und hängen dieses dann über einen Topf mit kochendem Wasser. Der aufsteigende Dampf sollte durch das Sieb gehen. Nach dem Vordämpfen schütten sie das Gemüse auf Tücher, die sie zuvor auf die Backbleche gelegt haben.

Es gibt auch noch eine weitere Variante des Trocknens, bei der ein spezieller Trockenschrank verwendet wird. Da es die unterschiedlichsten Formen und Arten von Trockenschränken gibt, sollten Sie sich dabei genau an die Beschreibungen der jeweiligen Schränke halten.

 
<< zurück zum Ernährungs-Index | weiter: Sterilisieren von Obst und Gemüse >>