Ein Tipp, der die närrischen Tage angenehmer machen kann: Alkohol mit viel Kohlensäure macht schneller betrunken und verursacht stärkere Kopfschmerzen.

Hier ein Stopp an der Sekt-Bar, dort ein Gläschen Prosecco – den prickelnden Alkoholgenuss könnte so mancher Karnevalist sehr bereuen. Denn der sprudelnde Alkohol hat es noch mehr in sich als die „stille“ Variante.

„Kohlensäure bewirkt eine bessere Durchblutung der Magenschleimhaut“, sagt Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Dadurch gelangt der Alkohol rascher in den Blutkreislauf und macht entsprechend schneller betrunken. Außerdem entzieht er dem Körper Flüssigkeit, und das verursacht die üblen Kopfschmerzen am Morgen danach. „Bereits ein geringer Flüssigkeitsverlust dickt das Blut ein wenig ein, und das reizt die Hirnhaut“, erklärt die Ernährungsexpertin.

Wasser gegen den Kater-Schmerz

Damit das Blut schön dünn bleibt, sollte man während der großen Karnevals-Sause immer wieder Wasser oder Fruchtschorle trinken. Gegen den raschen Schwips hilft ein gewisser „Untergrund“ im Magen. Dieser darf ausnahmsweise einmal kalorienreich und fett sein. Das Fett im Magen sorgt dafür, dass der Alkohol mit etwas Verzögerung ins Blut gelangt.

Für den Kampf gegen den Karnevalskater gibt es Antje Gahl zufolge kein Patentrezept: „Wenn es soweit gekommen ist, kann man nicht mehr allzu viel tun.“ Möglicherweise noch schlimmer wird es allerdings, wenn man eine Kopfschmerztablette nimmt. Der Wirkstoff Acetylsalicylsäure hilft zwar gegen Kater-Kopfschmerzen, ist aber nichts für einen rebellierenden „Kater-Magen“. Paracetamol sollte man ebenfalls meiden. Der Alkoholabbau beansprucht die Leber voll, das Paracetamol kann dann nicht richtig abgebaut werden.

Vitamine für den Wiederaufbau

Um den Verlust an Mineralstoffen und Vitaminen im Körper auszugleichen, empfiehlt die DGE-Expertin am Morgen danach herzhaftes Essen, etwa Eintöpfe mit Hülsenfrüchten, sowie frisches Obst und Gemüse.

Quelle: Focus online, Juni 2006


 
Weitere Informationen bei DeaM zum Thema Alkoholprobleme: Alkoholismus, Alkoholvergiftung


 

> Selbsthilfegruppen

> Index Alkoholprobleme