Autogenes Training

Dies ist die Bezeichnung für ein ganzheitliche Heilverfahren, daß in den 30er Jahren entwickelt wurde.Der Nervenarzt und Psychotherapeuten J. H. Schultz gilt als Vater dieses Verfahrens. Es wird zu den psychotherapeutischen Verfahren gezählt.

Unter therapeutischer Anleitung, meist in Gruppen, lernt der Patient, durch gezielte Entspannungsübungen Streß abzubauen und Ängste zu überwinden. Vor allem die völlige körperliche Entspannung ist hierbei äußerst wichtig: Sie beeinflußt das vegetative Nervensystem positiv. Hinzu kommt beim Training das ständige Wiederholen bestimmter Leitsätze. Es versetzt den Patienten in die Lage, auf bestimmte Vorgänge in seinem Körper Einfluß zu nehmen und körperliche wie auch seelische Störungen selbst wieder auszugleichen.

 
   

Die neuen Themen-Ratgeber zum downloaden:

Autogenes Training (1) - Mehr Ruhe und innere Kraft
Autogenes Training (2) - Schnellentspannung bis Selbsterkenntnis
Autogenes Training (3) - für Fortgeschritten
Wege zur Entspannung - Durch innere Ruhe zu mehr Lebensglück